Dienstag, 29. September 2009

20:00 – Gedok, Stuttgart

Es werden ein Schlagzeugwerk mit Elektronik der Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude Malika Kishino, ein Trio für Saxophine, Klavier und Schlagzeug von Tomoko Fukui sowie vier Stücke von Joji Yuasa aufgeführt, wovon 3 Stücke für Violine und Klavier deutsche Erstaufführungen sein werden.
An die zwei Komponistinnen Rica Narimoto (internationale Irino-Preisträgerin 2008) und Mai Kawamura (internationale Takefu-Preisträgerin 2008) werden für das “ensemble cross.art” Kompositionsaufträge vergeben.
Der Komponist, Yuasa Joji und die 3 Komponistinnen Malika Kishino, Rica Narimoto und Mai Kawamura werden anwesend sein.

Programm:

Joji Yuasa: Imaginary Landscapes from Basho (2007) für Vl, Pf
Frühling (DE) – Sommer (DE) – Herbst (DE)
Rica Narimoto: UA “ Trace IV” für Vl, Sax, Marimba, Pf
Tomoko Fukui: Episodes (2006) für Sax, Perk, Pf
Malika Kishino: Lebensfunke (2007) für Große Trommel und Tonband
Joji Yuasa: Not I, but the Wind… (1976) für Altsaxophon & Verstärkung
Mai Kawamura: UA ” Meditation” für Vl, Vc, Marimba, Sax